Dänisches Tagebuch · 12. Dezember 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 12 --- 12.12.2019 Donnerstag. Blåvand-Blues !!! Immer öfter gleiten meine Gedanken zum morgigen Tag. Letzte Besorgungen machen und die Sachen einpacken. Am Sonnabend Morgen heißt es dann nach sechs Wochen wieder zurück in die Tretmühle "Alltag". Aber wird es das nach dieser Zeit hier, die ich verleben durfte, wirklich noch geben? Diesen "Alltag"? Sorry, ich denke nicht. Nicht mehr in diesem Maße. Es ist etwas anderes, ob du für ein oder zwei Wochen in dieses...
Dänisches Tagebuch · 07. Dezember 2019
Erster Rückblick; So viele tolle Menschen; Die "Touristin" wurde beerdigt; Dankeschön
Dänisches Tagebuch · 28. November 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 10 --- 28.10.2019 Donnerstag. Eigentlich will ich ja ein Buch schreiben. Dazu gehört aber auch Recherche. Mein männlicher Protagonist soll ja ein bewegtes Leben haben und der Traumtyp schlechthin sein. Nej Jungs, ihr seid es für eure Frauen natürlich längst. Heute wird es echt ein wenig Maritim. Mein Mads, hatte ich überlegt, wird nebenbei ehrenamtlicher Seenotretter. Ha, so zwei oder drei längere Absätze hatte ich eingeplant. Tja, und dann hat mir meine...
Dänisches Tagebuch · 27. November 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 09 --- 27.11.2019 Mittwoch. Bis jetzt, 16 Uhr, habe ich kein Wort am Roman geschrieben. Aber ich habe ein schönes und vor allem ausführliches Gespräch mit Bent Jakobsen von der Blåvand-Fuglestation geführt. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Bent für seine ausführliche Schilderung über die Arbeit, die er hier für den Naturschutz und die Ornithologie leistet. Bent konnte mir sehr viel Unterstützung geben, dass mein Roman nicht nur an Spannung...
Dänisches Tagebuch · 23. November 2019
Das Buch wächst langsam; Ein Attentäter mit Herz - oder gar nicht schwer hineinzukommen;
Dänisches Tagebuch · 13. November 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 07 --- 13.11.2019 Mittwoch. Langsam verschwimmen die Tage. Dreimal habe ich bereits nachgesehen, welchen Tag wir heute haben. Ist das jetzt gut? Ich denke ja! Gerade komme ich vom Strand zurück. Heute haben wir einen stürmischen Wind aus Südwest. Auf Facebook versuche ich einen kleinen Film zu posten. Damit ihr einen Eindruck habt, wie die Natur arbeitet. Ich hoffe, euch fliegen nicht die Ohren weg. Und doch ist es wunderschön, alle Sorgen und Gedanken dem...
Dänisches Tagebuch · 11. November 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 06 --- 11.11.2019 Montag. Wetterumschwung! Es wird Klarer und luftiger. Wind aus Südwest und auslüften am Strand. Dort, wo Himmel Meer und Erde zusammenstoßen. Ideen und Bernstein sammeln. Von Ersteren wieder einige im Hirnkasterl aufbewahrt. An Bernstein, einen kleinen, hübschen honigfarbenen. Auf dem Rückweg am Brændebussen Halt gemacht und so einige Säcke an Holz und Briketts eingesammelt. Ha, der Winter kann schon mal vorbei gucken. Hier habe ich auch...
Dänisches Tagebuch · 10. November 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 05 --- 10.11.2019 Sonntag. Da bin ich mal wieder. Zwei Tage Zeit zum Schreiben gehabt. Ergebnis = mager. Manchmal läuft es wie benebelt. Aber immerhin, wenn das Fernsehen aus ist, geht’s besser. Hahaha, ganz neue Erfahrung. Seite 12 und 5728 Wörter sind mager für viereinhalb Tage Arbeit. Doch der Inhalt zählt letztendlich. Die ersten beiden Kapitel sind spannend, denke ich. Nun ist meine Haupt-Protagonistin in Blåvand eingetroffen und das Herzklopfen kommt...
Dänisches Tagebuch · 08. November 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 04 --- 08.11.2019 Freitag. Hej kære læser, Es wird mal wieder Zeit, um euch ein wenig aus meiner zweiten Heimat zu berichten. Ich komme hier immer mehr an. Gestern hatten wir hier ein richtiges Bombenwetter. Da war es schon schwer, irgendwann an den Rechner zu gehen, um das zu bewerkstelligen, weswegen ich hierher gekommen bin. Aber das Auftanken an der Sonne hat sich gelohnt! Die beiden dramatischen Segmente, faktisch die Auslöser, die die Protagonisten nach...
Dänisches Tagebuch · 06. November 2019
Mein dänisches Tagebuch Teil 03 --- 06.11.2019 Mittwoch. Am Dienstag habe ich nun die ersten Zeilen meines Blåvand-Romans "zu Papier" gebracht. Wie so häufig habe ich mich ziemlich lange am Einstieg aufgehalten. Es ist ja so, dass man als Autor schon ein wenig Spannung aufbauen muss. Da gab es einiges zu ändern, zu löschen und neu zu schreiben. Zudem galt es die Personen-Datenbank meines Schreibprogramms "füttern". Schließlich sollen meine Protagonisten und die Figuren möglichst...

Mehr anzeigen