· 

Das 1. Interview

Nun ist es überstanden. Mit Herzklopfen bin ich heute nach Rinteln zu den Freunden vom Rintelner Rundfunk gefahren. Was heißt, zu Ute und Klaus Opitz ins Studio. Danke an dieser Stelle für die tollen Beiträge zu meinen beiden Büchern, die ihr im Juni in zwei eurer Sendungen von "Litera Tour-Eine Tour durch die Literatur" vorgestellt habt.

Während unserer Kontakte danach, habe ich scheues Reh (grins) mich dazu breitschlagen lassen, ein Interview aufzuzeichnen. Aufregende Sache, denn außer bei Lesungen hatte ich bislang noch keine "öffentlichen" Auftritte bestritten.

Das ist nun seit dem heutigen Nachmittag Geschichte. Der Tag mit dem Vorgespräch und der Aufzeichnung ist wie im Fluge vergangen. In Klaus und Ute habe ich wirklich zwei sehr positive und aufgeschlossene Menschen kennen- und schätzen gelernt. Es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich bei ihnen "vorbei"schaue. Das nächste Mal dann aber auch Live - versprochen. (Soweit zum Text Freitagnacht)

 

Mittlerweile ist die Sendung nun am gestrigen Abend gelaufen. Ich muss mich wundern, was ich alles bereitwillig von mir preis gegeben habe. Wer richtig hingehört hat, kennt mich nun doch ein großes Stück besser. Unter anderem kennt er nun meine Meinung zu peinlich, grinnns. Ich bin eben ich - Katharina Mohini. Ich habe meine Geschichte und bin nicht die Geschichte.

 

Den Link zur Sendung werde ich baldmöglichst auf der Homepage einbauen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.